Verantwortung in der Softwareentwicklung

October 24, 2005 at 7:49 pm Leave a comment


Das kennt man als Softwareentwickler: Der Chef oder Projektleiter kommt ins Büro und braucht unbedingt ganz schnell noch Feature XYZ für das anstehende Release. Also bauen die Entwickler das geforderte Feature mehr schlecht als recht ein. Es tut ungefähr das, was gefordert ist. Die interne Struktur ist aber äußerst bescheiden. Theoretisch kann man die interne Qualität später bereinigen. Es weiß aber jeder, dass man die Zeit dafür nicht bekommt. Also bleibt alles, wie es ist und das System degeneriert Stück für Stück. Für die meisten Entwickler ist das der unvermeidliche Gang der Dinge.
Die Entwickler sind also die Opfer ihrer chaotischen Chefs. Möglich. Allerdings ist diese Sichtweise weder nützlich noch ermutigend. Ich jedenfalls sehe mich ungern als Opfer. Und die Psychologen lehren uns, dass wir andere Menschen nicht ändern können. Wir können nur unser eigenes Verhalten ändern. Also brauchen wir gar nicht erst darauf zu hoffen, dass unsere Chefs zur Vernunft kommen. Was also können wir als Entwickler tun, um unsere Situation zu verbessern?
Ich schlage vor, dass Entwickler Verantwortung für ihre Arbeit übernehmen. Kein Entwickler darf Code programmieren, der seinen eigenen Qualitätsansprüchen nicht genügt. Auch dann nicht, wenn ein Chef oder Projektleiter Druck ausübt. Häufig bekommen die Chefs/Projektleiter dadurch genau das Feedback, dass ihnen bisher gefehlt hat. Sie konnten ja gar nicht einschätzen, wie stark sich ihre Sonderwünsche auf die interne Qualität des Systems ausgewirkt haben.
Und was ist, wenn der Chef/Projektleiter unbedingt auf der Quick-Hack-Umsetzung seiner Features besteht? Dann bedeutet das einfach nur, dass Entwickler und Chef/Projektleiter nicht zusammenarbeiten können.

Entry filed under: Uncategorized. Tags: .

VW T3 (Surfmobil) zu verkaufen, größeres Mobil gesucht Erst Schreiben, dann tun…

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed



%d bloggers like this: