Seminar: Kundenrolle in agilen Projekten

January 12, 2006 at 5:53 pm Leave a comment


Agile Projekte versprechen früh einsetzbare Software mit einem besonders günstigen Kosten-Nutzen-Verhältnis. Damit die Erfolge mit agilen Projekten auch realisiert werden können, muss der Kunde seiner geänderten Rolle auch gerecht werden. Am 20.02.2006 findet zum zweiten Mal das Seminar Aufgaben und Chancen des Kunden bei agiler Softwareentwicklung der Deutschen Informatik Akademie (DIA) in Köln statt.

Ich führe das Seminar zusammen mit Jürgen Ahting durch.

Auszug aus der Seminarankündigung: Agile Softwareentwicklung (z.B. mit dem Extreme Programming, XP) ist mehr als ein neues Schlagwort. In vielen Praxisprojekten wurde bereits die Leistungsfähigkeit agiler Ansätze nachgewiesen. Die konsequente Zusammenstellung erfolgreicher und bewährter Planungs-, Arbeits- und Programmiertechniken sowie die aufmerksame Beachtung und Nutzung ihrer gegenseitigen Einflüsse bietet neue Chancen zur erfolgreicheren und effektiveren Entwicklung von Software. Insbesondere ergeben sich zusätzliche Möglichkeiten, die Risiken und Kosten von Projekten zu steuern und zukünftige Kosten zu verringern.

Agile Softwareentwicklung zielt darauf ab, mit vorgegebenen Ressourcen so schnell wie möglich den maximalen Nutzen für den Kunden zu realisieren, ohne dabei die Qualität zu kompromittieren. Ein wesentlicher Erfolgsfaktor für diese Nutzenoptimierung ist die enge und flexible Zusammenarbeit zwischen Kunden und Entwicklungsteam. Kurze Releasezyklen führen zu frühem Return-On-Investment und geben schnelles Feedback über Angemessenheit und Qualität der Software.

Die Vorteile des agilen Vorgehens sind leichter zu verstehen als umzusetzen, weshalb auch agile Projekte scheitern können. Da der Kunde beim agilen Vorgehen eine zentrale Rolle einnimmt, kann er die Vorteile nur dann voll ausschöpfen, wenn er seine Rolle auch genau versteht und optimal ausfüllt. Deshalb ist es nicht nur für die Ausführenden sondern auch für die auf Kundenseite maßgeblich an agilen Softwareentwicklungsprojekten Beteiligten extrem wichtig, aus der praktischen Erfahrung in Projekten verschiedenster Größenordnungen zu lernen. So können sie die wirtschaftlichen Hintergründe der agilen Praktiken verstehen und ihre Rolle als Auftraggeber sinnvoll wahrnehmen und geschickt agieren. Nur dann wird es möglich sein, agile Entwicklungsprojekte optimal zu gestalten und zum Erfolg zu führen.

Nähere Informationen zu dem Seminar gibt es auf der Website der DIA oder über den Flyer zum Seminar.
Anmeldungen für das Seminar nimmt die DIA direkt entgegen.

Entry filed under: Uncategorized. Tags: .

Codelängen XP und Software-Engineering

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed



%d bloggers like this: