Ärger im Supermarkt

November 7, 2006 at 10:27 pm Leave a comment


Ein großes deutsches Unternehmen hat einmal eine Umfrage unter seinen Mitarbeitern durchgeführt, was die größten Hindernisse bei der täglichen Arbeiten sind. Die Top 3:

  • die Kunden
  • das Wetter
  • der Vorstand

Den Kunden als Ärgernis haben aber längst viele andere Firmen auch für sich entdeckt. Z.B. der Supermarkt um die Ecke meiner Berliner Wohnung. Kommt man auf die abstruse Idee, sein Leergut abgeben zu wollen, bekommt man es mit einem Rückgabe-Automaten der besonderen Art zu tun. Der Automat hat zwei Fächer mit Schiebetüren. Man öffnet die Schiebetür, stellt die Flasche ein, schließt die Schiebetür und wartet. Das dauert irrsinnig lange und die Hälfte der Flaschen wird aus unerfindlichen Gründen nicht akzeptiert.
Im Supermarkt geht es weiter, wenn man After-Shave kaufen möchte. Das ist nicht etwa für das gemeine Volk möglich, sondern in einer Glasvitrine eingesperrt (naja, 4 EUR sind halt auch eine Menge Geld…). Auf der Vitrine steht, man soll sich an das Verkaufspersonal wenden. Also habe ich mir den nächstbesten Kerl im Kittel geschnappt. Aber, es ist wirklich so, wie es auf der Vitrine steht: Nur die Kassierer können die Vitrine öffnen. Bis man sich durch die Schlange an der einzigen geöffneten Kasse gekämpft hat, ist man alt und grau und man macht sich sicher auch keine Freunde unter den anderen Kunden, wenn man den Kassierer von der Kasse weg entführt. Da geht man dann doch lieber in den nächsten Supermarkt. Immerhin muss der Supermarkt um die Ecke so niemals den Inhalt der Vitrine auffüllen.

Entry filed under: Uncategorized. Tags: .

Newsfeed zieht um Unit-Testing in Multi-Projekt-Settings mit JUnit 4

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed



%d bloggers like this: