Javas Argumente für dynamische Programmiersprachen

April 17, 2007 at 8:07 pm Leave a comment


In Java 5 ist mind. ein Feature eingebaut, dass ein deutliches Argument für dynamische Programmiersprachen ist, nämlich die Generics. Zuerst sieht die Geschichte ganz einfach aus:


List<vertrag> vertraege = ...

Aber dann wird es ganz schnell kompliziert, weil Generics mit Subtypen inkompatibel sind:


List<Vertrag> vertraege = new List<Bausparvertrag>(); // Compile-Fehler

Und Ruckzuck ist man bei Wildcards:


List <? extends Vertrag> ...
List <? super Bausparvertrag> ...
void <T> foo(List<T extends Vertrag> x) ...

Das scheint mir in der Praxis sehr schwer beherrschbar zu sein. Es sind einfach zuwenig Entwickler fundiert in Typtheorie ausgebildet🙂

Interessant dabei ist, dass dieser ganze komplizierte Overhead nur dazu ist, den Compiler zufrieden zu stellen. Mit dynamischen Programmiersprachen kann man das alles viel einfacher haben.

Wer sich mit Generics in Java befassen will oder muss, findet hier eine gute Einführung.

Entry filed under: Uncategorized. Tags: .

Surfen mit der Jungfamilie Kundenservice bindet Kunden, oder auch nicht

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed



%d bloggers like this: