Korrektur zur DAO-Aussage im Hibernate-Buch

December 15, 2007 at 12:31 pm Leave a comment


In dem Hibernate-Buch von Arno, Robert, Sebastian und mir gibt es eine Falschaussage, die ich zu verantworten habe. In Abschnitt 8.2 steht, dass man mit Hibernate keine DAOs mehr braucht.

Das stimmt, wenn man DAOs nur zur Kapselung der DB bzw. von JDBC verwenden möchte. Denn das leistet Hibernate sehr gut. Dennoch sollte man seine Anwendung ohne Datenbank testen wollen, also Mocks einsetzen. Und dazu braucht man dann doch wieder sowas wie DAOs.
In unseren Projekten setzen wir da auf das Repository-Muster von Domain Driven Design (Eric Evans), was technisch den DAOs sehr ähnlich ist.

Sorry für die Falschaussage und Danke an Eberhard Wolff, dass er mich darauf aufmerksam gemacht hat.

Entry filed under: Uncategorized. Tags: .

Screencast zum Vortrag "Einfachheit in Softwareprojekten" neues Buch zu Scrum

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed



%d bloggers like this: