Das Internet und die Freiheit

June 3, 2009 at 7:28 pm Leave a comment


Ich habe mich bisher in diesem Blog zu politischen Themen zurückgehalten. Aber bei der aktuellen Diskussion um Internetzensur mache ich mir ernsthaft Sorgen um unsere Volksvertreter. Zuerst soll das BKA ohne richterlichen Beschluss einzelne Seiten sperren können – begründet mit dem Kampf gegen Kinderschänder. Der Kampf ist sinnvoll aber das Mittel… Der Widerstand des Volkes formierte sich – anscheinend mit Erfolg: z.B. die Online-Petition mit über 100.000 Unterzeichnern.

Spiegel-Online veröffentlichte einen interessanten Artikel zu dem Thema, der das Thema und den digital organisierten Widerstand thematisiert.

Jetzt holt die Regierung zum erneuten Schlag aus. Ein schöner Artikel dazu findet sich hier (bei den Kommentaren sind auch ein paar coole dabei).

In China sind heute jede Menge Internetadressen nicht aufrufbar (z.B. die von Twitter). Bewegen sich unsere Volksvertreter in eine ähnliche Richtung?

Entry filed under: #. Tags: .

Terminplaner in Ruby Ubuntu für No-Details-Charaktere: Schritt 19 (Virtual Box)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed



%d bloggers like this: