Zu klein für Scrum?

June 16, 2009 at 6:13 pm Leave a comment


In Scrum-Kursen taucht immer mal wieder die Frage auf, was mit sehr kleinen Projekten ist – Projekte, die weniger als 5 Entwickler haben.

Sehr kleine Teams stehen bzgl. Scrum vor allem vor der Frage, wie sie mit den Rollen des Scrum-Masters und des Product-Owners umgehen. Einen Vollzeit-Product-Owner für z.B. nur drei Entwickler investieren die meisten Unternehmen nicht und häufig wird dieser auch nicht ausgelastet werden. Nun kann man darauf natürlich vielfältig reagieren und z.B. Scrum-Master und Product-Owner mehrere Teams betreuen lassen.

Allerdings lohnt sich immer auch die Frage, wo man landen würde, wenn man das Produkt in den Vordergrund stellt und nicht das Projekt. Der Product-Owner heißt absichtlich nicht Project-Owner. Was also passiert, wenn man gedanklich alle Entwickler, die am selben Produkt arbeiten, zusammenfasst? Dann landet man in fast allen mir bekannten Situationen bei deutlich größeren Teams – häufig sogar bei zu großen Teams. Letzteres ist aber kein Problem, weil Scrum ja Mechanismen für das Management mehrerer Teams auf einem Produkt bietet.

Entry filed under: 1. Tags: .

Artikel zur agilen Architektur in Objekt-Spektrum Buchtipp: The Google Way

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed



%d bloggers like this: