Drucken unter Ubuntu mit Turbo-Print

January 31, 2010 at 8:18 am 4 comments


Mit dem Wechsel auf Ubuntu 9.10 sind einige Standard-Pakete weggefallen oder umbenannt worden, die der Canon-Druckertreiber für den Canon MP-620 benötigt. Zumindest direkt nach der Freigabe von 9.10 war von Canon auch noch kein Update des Druckertreibers verfügbar.
Da bin ich auf Turbo-Print gestoßen. Turbo-Print unterstützt alle mögliche Drucker (darunter auch den Canon MP-620) und ist im Gegensatz zu den Canon-Ubuntu-Treibern auch ganz einfach zu installieren.
Einziger Wehrmutstropfen ist, dass Turbo-Print kommerziell ist – knapp 30 EUR ist jetzt aber auch nicht so viel Geld.
Und mit Turbo-Print klappt’s jetzt auch wieder mit dem Drucken.

Entry filed under: #. Tags: .

Wieviel Schutz brauchen Entwickler? Kanban ohne Stress?

4 Comments Add your own

  • 1. Markus Andrezak  |  January 31, 2010 at 9:32 am

    Der Sündenfall😉 Geld. Ubuntu😉

  • 2. stefanroock  |  January 31, 2010 at 3:38 pm

    @Markus: Es wird noch schlimmer: Habe MacBook Pro bestellt. Geld!

  • 3. Markus Andrezak  |  January 31, 2010 at 4:04 pm

    Oh Gott!

    Und dann nen iPad, dann Ubuntu ahoi, Und dann nen iMac. Man kennt ja diese “Drogenkarrieren”.

  • 4. alexbepple  |  February 7, 2010 at 4:22 pm

    Bist dann bald der einzige, den ich kenne, der zu allen drei Betriebssystemen Erfahrungswerte hat. Freue mich jetzt schon auf deine Artikelserie „Windows, Ubuntu und Mac OS im Vergleich“.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed



%d bloggers like this: