Kanban ohne Stress?

February 23, 2010 at 3:33 pm Leave a comment


Ich begleite jetzt schon eine Weile ein Kanban-Team bei einem Kunden und mache dort ganz interessante Erfahrungen.
Eine “Falle” bei Scrum ist das Commitment auf das Sprint-Ziel. Es kann so missverstanden werden, als wäre es eine Garantie des Teams. So passiert es leider immer wieder, dass Teams über einen längeren Zeitraum Überstunden ohne Ende schieben mit den bekannten Ergebnissen: miese Qualität, schlechte Arbeitsmoral, Burnout, etc.
Wenn das Commitment zu solchen Problemen führt, handelt es sich meiner Meinung nach um einen Fehler bei der Scrum-Implementierung. Aber trotzdem tritt dieser Fehler relativ häufig auf.

Kanban hat dieses Problem nicht. Es gibt keine Sprints/Iterationen und auch kein Commitment auf Sprint-Ziele.

Allerdings: Vor kurzem musste ich ein Teammitglied vertreten. Bei dem Kunden gibt es gleich zu Anfang auf dem Kanban-Board eine Spalte, in der die Tickets landen, wenn es einen technischen Lösungsvorschlag der Entwickler gibt. Wenn dieser akzeptiert wird, wird das Ticket in die nächste Spalte verschoben und die Entwicklung kann beginnen.
Ich war nun für die Freigabe der Tickets vorantwortlich und natürlich brauchte ich dafür viel länger als das Teammitglied, das ich vertreten habe. Ich wurde also zum Bottleneck im System. Und da war ich ganz plötzlich doch im Stress. Ich wusste, dass 10 Leute oder mehr ohne Arbeit dastehen, wenn ich nicht möglichst schnell die Tickets freigebe. Und ich würde auch bis spät in die Nacht arbeiten, um meine Teamkollegen mit ausreichend Arbeit zu versorgen.

Ähnlich wie bei den Scrum-Commitments handelt es sich hier um eine fehlerhafte Implementierung von Kanban. Tatsächlich ist die Existenz des Bottlenecks ein organisatorisches Problem. Dass meine Teamkollegen keine Arbeit mehr haben, ist gewollt. Es soll das eigentliche Problem deutlich zeigen und dann sollen wir als Team eine Lösung dafür finden und das Bottleneck beseitigen.

Hier scheint mir kein relevanter Unterschied zwischen Scrum und Kanban zu existieren: Beides kann missverstanden werden und so ein Missverständnis kann in Überlastung einzelner oder aller Teammitglieder enden.

Entry filed under: it-agile-blog-planet. Tags: , .

Drucken unter Ubuntu mit Turbo-Print Innovation, Festpreise und Verantwortung bei Airbus

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed



%d bloggers like this: