Posts tagged ‘FDD’

FDD-Reisebericht: Parking-Lot-Diagramme

FDD hat eine bestimmte Art der Fortschrittsvisualisierung: Parking-Lot-Diagramme.

In einem Parking-Lot-Diagramm bekommt jeder Anforderungsbereich (Feature-Set) ein Rechteck, das Auskunft über die Verantwortlichkeit, die Menge der zugehörigen Features, den Fortschritt und den geplanten Fertigstellungstermin enthält.

Parking Lot Diagram
Abb. nach Leading Answers

Über die aus Scrum stammenden Feature-Burndown-Diagramme hinaus sind Parking-Lot-Diagramme gut geeignet, um den Status großer Projekte zu visualisieren.

Feature Burndown
Feature-Burndown nach VersionOne

Ein interessanter Aspekt in FDD ist, dass für die Parking-Lot-Diagramme nur die Anzahl der Features gezählt wird ohne Gewichtung. Man geht davon aus, dass die Unterschiede in den einzelnen Featureaufwänden nicht so riesig sind und sich im Mittel ausgleichen.

Ich setze in meinem aktuellen Projekt Parking-Lot-Diagramme zusätzlich zu Feature-Burndowns ein und habe damit gute Resultate erzielt.

June 13, 2007 at 6:50 pm Leave a comment

Feature-Driven-Development: Reiseberichte

Ich habe mich in letzter Zeit intensiv mit Feature-Driven-Development (FDD) auseinandergesetzt. Dabei habe ich eine Menge neuer Dinge gelernt und interessante neue Einsichten gewonnen – gerade weil FDD eine agile Methode ist, aber z.T. deutlich von Scrum und XP abweicht.
Ich werde meine Erkenntnisse und Einsichten, die ich bei meiner Reise ins FDD-Land gewonnen habe, hier in loser Abfolge veröffentlichen. Stay tuned!

Wer sich nicht gedulden kann, dem kann ich das Buch A Practical Guide to the Feature-Driven Development von Stephen R. Palmer und John M. Felsing uneingeschränkt empfehlen.

May 6, 2007 at 12:48 pm Leave a comment

Vorträge

siehe auch meine Artikel und Bücher

  • Bernd Schiffer, Stefan Roock: Agile Entwicklung mit Grails, XP-User-Group-Hamburg und Java-User-Group-Hamburg, Dezember 2007
  • Stefan Roock: Einfachheit in Softwareprojekten, XP-Days Germany 2007, Karlsruhe, November 2007
  • Stefan Roock (Organisation): Agile Lightning Talks, XP-Days Germany 2007, Karlsruhe, November 2007
  • Stefan Roock, Bernd Schiffer, Henning Wolf: Agile Lego Hour, W-JAX 2007, München, November 2007
  • Stefan Roock, Henning Wolf: Festpreisvertrag und agil nützt nicht viel?, Agility Day auf der W-JAX 2007, München, November 2007, Folien
  • Stefan Roock (Organisation): Agile Lightning Talks, Agility Day auf W-JAX 2007, München, November 2007
  • Stefan Roock: Anforderungen, Usability und Agilität, Universität Konstanz, 2007, Folien
  • Stefan Roock, Henning Wolf: Scrum und Lean-Management in IT-Projekten, Arbeitskreis Projektmanagement, Nordakademie, 2007
  • Jürgen Ahting, Stefan Roock: Warum sind die Kunden in Softwareprojekten so schwierig?, JAX 2007, Wiesbaden, 26.04.2007
  • Robert Beeger, Matthias Lübken, Stefan Roock, Sebastian Sanitz: XP-Live-Demo, JAX 2007, Wiesbaden, April 2007
  • Stefan Roock, Henning Wolf: IT-Kaizen: Kontinuierliche Verbesserung in der Softwareentwicklung, XP-Days Germany 2006, Hamburg, 24.11.2006, Folien
  • Bernd Schiffer, Stefan Roock: Beispiel Grails – Brauchen wir neue Technologien für agile Entwicklung?, XP-Days Germany 2006, Hamburg, 24.11.2006, Folien
  • Arno Haase, Stefan Roock, Sebastian Sanitz: Hibernate 3 (ganztägiger Power-Workshop). JAX 2006, Wiesbaden, 08.05.2006
  • Stefan Roock, Henning Wolf: Aufwandsschätzung in agilen Projekten. Lehmanns Buchhandlung, Hamburg, Januar 2006.
  • Robert Beeger, Arno Haase, Stefan Roock: Hibernate 3. (ganztägiger Power-Workshop). W-JAX 2005, München, November 2005.
  • Bernd Schiffer, Stefan Roock: eXtreme Programming (Tutorial). ix-Konferenz, Köln, November 2005.
  • Jürgen Ahting, Stefan Roock: Der Kunde in agilen Projekten. ix-Konferenz, Köln, November 2005
  • Stefan Roock: Aufwandsschätzung in großen agilen Projekten. ix-Konferenz, Köln, November 2005.
  • Stefan Roock: Refactorings in großen Softwareprojekten, XP-Days 2004, Karlsruhe
  • Martin Lippert, Stefan Roock: Refactorings in großen Softwareprojekten, Java Forum Stuttgart 2004, 01.07.2004, Stuttgart.
  • Stefan Roock, Martin Lippert, Frank Westphal: Testing in the Extreme Programming World. (Full-Day Tutorial). ICS Test, Köln, http://www.icstest.com, 01.04.2003
  • Stefan Roock, Martin Lippert: Large Refactorings (Workshop). OT 2003, Cambridge, UK, http://www.ot2003.org, 2003
  • Stefan Roock: Requirements Engineering bei agilen Methoden. GI-Workshop “Requirements Engineering”, Ulm, http://www-lufgi3.informatik.rwth-aachen.de/GI/GI-FG2.1.6.html. 28.09.2002
  • Holger Breitling, Axel Schmolitzky, Stefan Roock: Extreme
    Programming (Half-Day Tutorial). Software Management Tagung, Hamburg, 06.11.2002
  • Holger Breitling, Petra Becker-Pechau, Stefan Roock: Agile Requirements Engineering (Full-Day Tutorial). RE 2002, Essen. 10.09.2002
  • Martin Lippert, Stefan Roock: Using and Adapting Extreme Programming (Full-Day Tutorial). ECOOP 2002, Malaga, Spanien, 11.06.2002
  • Martin Lippert, Stefan Roock: Extreme Programming in komplexen Projektsituatuionen (Full-Day Tutorial). OOP 2002, München. Januar 2002.
  • Stefan Roock: eXtreme Programming integrativ? GI-Workshop “Vorgehensmodelle”. 2001
  • Martin Lippert, Stefan Roock: Extreme Programming in Complex Project Settings (Half-Day Tutorial). ECOOP 2001, Budapest, Ungarn, Juni 2001
  • Stefan Roock: Anforderungsermittlung mit eXtreme Programming. GI-Workshop
    “Requirements Engineering”, 2001.
  • Stefan Roock, Henning Wolf: Framework-Entwicklung (Full-Day Tutorial). OOP
    2001, München, Januar 2001.
  • Stefan Roock: Object Oriented Design (3-Day Workshop). University
    of Roenneby, Schweden, März 2000.

January 1, 1990 at 9:10 pm Leave a comment

Newer Posts